logotype

Aktuelles

Aufgepasst...erster Schultag nach "Corona"

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

für das Kollegium der Grundschule Stadtmitte steht, in den aktuell schwierigen Zeiten ein besonderes Anliegen im Vordergrund. Bleibt gesund!

Aktuelle Hinweise zum Schulstart nach den "Corona-Beschränkungen" werden u.a. auf unserer Hompeage verkündet.

Aufruf! Bringt bitte alle zum ersten Schultag einen selbstgebastelten Schmetterling mit in die Schule! Dann können wir unsere Exemplare als Zeichen unserer Gemeinschaft und als Symbol für Lebensfreude an die Fenster der Schule kleben.

Ich freue mich auf eure Ideen.

Um zu einer möglichen Bastellanleitung zu gelangen bitte hier klicken.

 

Jana Opitz

Schulleitung

Kennenlerntage

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise und Termine. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

Jana Opitz

Schulleitung

Gerätturnen in Grundschulen und Gymnasium groß geschrieben

Turnen an Geräten ist wohl ästhetisch die schönste Sportart und zugleich wesentliche Grundlage für jegliche menschliche Bewegungsform. Das fanden auch die Kinder, welche am 11.03.2020 zum kreislichen Wettkampf „Jugend trainiert …“ in die Doppelturnhalle kamen. Mit Kopfnicken, und es war sogar ein leises: „Das stimmt.“ zu hören, bestätigten sie diese Worte der Begrüßungsansprache durch die stellvertretende Vorsitzende der Finsterwalder Turnerschaft. Nach einem kräftigen „Sport frei!“ gingen die Erst- bis Sechstklässler an die Geräte. Erfreut gab es hohe Wertungen von den aus Lehrerinnen und Lehrern sowie Mädchen der Finsterwalder Turnerschaft bestehenden Kampfgerichte für sehr anmutig dargebotene Übungen, z.B. am Boden durch Malin Guntermann oder Elisabeth Kugler vom Sängerstadtgymnasium und Maxi Riemer von der GS Nord (jeweils Klasse 5/ 6). Mit Rollen, Spagat, schwierigen Sprüngen auf dem 10 cm breiten Schwebebalken konnten schon Greta Gütte (GS Nord) und Kimberley Noack (Berggrundschule Doberlug- Kirchhain) aufwarten. Kimi erhielt für ihre Übung sogar die glatte „10“. Mit dieser Punktzahl wurden auch Johanna Feldt (Klasse 6 vom Sängerstadtgymnasium) und Lennert Gampe (Klasse 5 GS Nehesdorf) belohnt. Johanna glänzte am Stufenreck mit Kippaufschwüngen, halber Riesenfelge und Lennert am Reck ebenfalls mit Kippe, Umschwüngen und einem Hockabgang.

An den Grundschulen Stadtmitte, Nord und Sängerstadtgymnasium Finsterwalde wird Gerätturnen noch groß geschrieben. Beleg dafür waren die für diesen Wettkampf gut vorbereiteten Mannschaften durch die jeweiligen Sportlehrer. Die begehrten Wanderpokale erkämpften die Mädchen der Klassen 1-4 und die Jungen Klassen 5/6 der GS Nord sowie die Mädchen Klassen 5/6 des Sängerstadtgymnasiums.

Die Ergebnisse im Überblick :

Kl. 1-4 Mädchen:

Platz I             GS Nord (78,30 Pkt.)

Einzelwertungen

  1. Platz: Kimberley Noack (GS Doberlug- Kirchhain)        29,40 Pkt.
  2. Platz: Greta Gütte (GS Nord)                                 29,10 Pkt.
  3. Platz: Melina Bülow (GS Stadtmitte)                         28,00 Pkt.

Kl. 5/6 Mädchen:

Platz I             Sängerstadtgymnasium (83,00 Pkt.)

Platz II            GS Nord (75,60 Pkt.)

Platz III          GS Stadtmitte  (72,30 Pkt.)

Einzelwertungen

  1. Patz: Johanna Feldt (Sängerstadtgymnasium)           28,80 Pkt.
  2. Platz: Meike Rothe (Sängerstadtgymnasium)             27,20 Pkt.
  3. Platz: Sophie Ermer (Sängerstadtgymnasium)            26,90 Pkt.

Kl. 5/6 Jungen

Platz I             GS Nord (75,60 Pkt.)

Einzelwertungen

  1. Platz: Lennert Gampe (GS Nehesdorf)                     29,40 Pkt.
  2. Platz: Henning Stefes (GS Sonnewalde)                    28,30 Pkt.
  3. Platz: Robert Schadock (GS Nord)                           25,90 Pkt

 

Text- und Bildquelle: Finsterwalder Turnerschaft e.V. (Inge Kaule)

 

„Grundschule Stadtmitte – Hellau“, das Motto „Spielzeugladen“ kann jeden bespaßen

Am 18.02.2020 feierten ca. 260 kleine und große Närrinnen und Narren der Grundschule Stadtmitte Finsterwalde ihren alljährlichen Fasching. Dieser wurde in diesem Jahr von den Schülerinnen und Schülern der Klassen SP18A und SP18B des OSZ Finsterwalde organisiert und durchgeführt.

Pünktlich 9.00 Uhr eröffnete das Moderatorentrio, bestehend aus Mario, Luigi und Peach, das kunterbunte Faschingstreiben. Anschließend begrüßte die Schulleiterin Frau Opitz die kleinen und großen Faschingsgäste mit närrischen Worten. Nun konnte die Faschingsparty so richtig beginnen. Die Schüler des OSZ zeigten ein tolles Tanzmedley, mit dem sie die Kinder zum Mitmachen animierten. Ein Höhepunkt folgte dem nächsten, denn die Kinder präsentierten klassenweise ihre lustigen und originellen Kostüme bei einer Polonaise. Egal ob Prinzessin, Cowboy, Polizist, Stewardess, Käfer, Früchtchen, Indianer oder Dino – jeder durfte sich präsentieren. Keine leichte Entscheidung für die Jury, bestehend aus Lehren, unter den sehr einfallsreichen Kostümen die Schönsten auszuwählen und zu prämieren.

Regelmäßig ertönte die Schulglocke als Signalton für die Kinder, um sich auf ihren Plätzen einzufinden und den Moderatoren Gehör zu verleihen, damit auch keines der Spiele verpasst wurde. Die Abwechslung zwischen Spiel und Tanz kam bei den Kindern sehr gut an. Sie konnten selbst wählen, an welchem Spiel sie teilnehmen und wann sie tanzen wollten. Angeboten wurden Stuhltanz, Stopptanz und Limbo, welche auch den Lehrkräften viel Freude bereiteten. Mit dem richtigen Gespür für den Musikgeschmack der Kinder heizte der DJ die Tanzfläche richtig ein. Dadurch stand niemand still und es konnte ausgelassen getanzt werden. Auch die Ruhe-Ecke, bestehend aus Kinderschminken und Faschingsbasteln, wurde von den Kindern gern genutzt. Die Klassenfotos waren in die Veranstaltung problemlos eingebettet, was dazu führte, dass keine Unruhe aufkam und das Faschingstreiben nicht gestört wurde.

Abschließend können alle Beteiligten auf eine tolle Faschingsfeier zurückblicken, bei der nicht nur die Kinder riesengroßen Spaß hatten.

Ein Dankeschön geht an die Bäckerei Korzetz, welche die Pfannkuchen für die Teilnehmer und Organisatoren des Faschings bereitstellten, und an das Team der Gaststätte „Alt Nauendorf“ für die gastronomische Betreuung und die Möglichkeit der Nutzung der Räumlichkeiten.

 

Textquelle: OSZ Finsterwalde

Lichterfest 2019

Den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien nahmen wir wieder zum Anlass für die 4. Auflage unseres alljährigen Lichterfestes. Um 7.15 Uhr versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit interessierten Eltern und ihren Lehrkräften auf dem Schulhof. Nachdem sich alle Klassen in Position brachten und ihre Kerzen in der Hand hielten spitzte man gespannt die Ohren um den eröffnenden Worten von Schulleiterin J. Opitz Aufmerksamkeit zu schenken.

Die Ehre des Hereinführens der Lichtquelle hatte in diesem Jahr Fiordaliso Griesi. Sie brachte die Kerze zur wartenden Menge auf den Schulhof. An dieser Flamme entzündeten die Klassenlehrer ihre Kerzen und es dauerte nicht lange bis alle Anwesenden ein leuchtendes Licht in der Hand hielten. Als die Kerzen die noch dunkle Umgebung des Morgens erhellten, nutzen alle Beteiligten den stimmungsvollen Rahmen um die im Laufe des Monats bekanntgewordenen Lieder  gemeinsam zu singen. Im Anschluss gingen die Kinder, unter Einfluss dieses Erlebnisses in ihre Klassen und verbrachten die letzten Stunden des Schuljahres 2019 in besinnlicher Atmosphäre.